Stopp CETA und TTIP

stopp-ceta-und-ttip-bild-1

12 Uhr mittags

Die Kundgebung hat begonnen. Über zwei  große Computer-Bildschirme werden die Eröffnungsreden übertragen. Das Werftgelände in Köln-Deutz füllt sich mit Demonstranten.

Vom Deutzer Bahnhof kommen immer mehr Protestierer. Auf der Deutzer Brücke steht ein Konvoi mit Traktoren und Landwirtschaftlichen Maschinen. Sie werden die Spitze des Demonstrationszugs zur anderen Rheinseite bilden.

stopp-ceta-und-ttip-bild-2

13:30 Uhr: Demonstrationsbeginn

Die Demonstration hat begonnen. Mit lautem Hupen bewegen sich die landwirtschaftlichen Fahrzeuge über die Deutzer Brücke.

stopp-ceta-und-ttip-bild-3

Mehrere Zehntausend Demonstranten begehen die Brücke. Bis die letzten Aktivisten den Neumarkt erreicht haben, dürften zwei Stunden vergangen sein.

stopp-ceta-und-ttip-bild-4

Obiges Bild zeigt den Spazierweg durch die Kölner Innenstadt.

stopp-ceta-und-ttip-bild-5

16:30 Uhr: Abschlusskundgebung

Die Socken qualmen. Die ersten Protestler haben die Deutzer Werft wieder erreicht. Eine Band spielt auf der Bühne. Die Versammlung gleicht einem Volksfest.

In sieben Großstädten finden heute zeitgleich Demonstrationen gegen CETA und TTIP statt. Doch ob die in Berlin regierenden Politiker sich dadurch beeindrucken lassen muss bezweifelt werden. Wer in der großen Koalition gegen das Entmächtigungsgesetz CETA und TTIP agiert, riskiert seine politische Karriere, sowie jetzige und zukünftige Lobbyisten Vergütungen.

Doch CETA und TTIP werden scheitern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Bundesverfassungsgericht und der Europäische Gerichtshof eine CETA/TTIP Paralleljustiz dulden werden.

Wer die Profitinteressen internationaler Konzerne höher wertet als die Gesetze demokratischer Parlamente hat den Rechtsstaat verlassen.

Share Button

Kurden-Demo in Köln-Deutz

Kurden-Demo in Deutz, Bild 1

Nach dem Verbot des kurdischen Kultur-Festivals im Rheinenergie-Station, haben die Veranstalter NavDem (demokratisches Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland) eine Demonstration in der Deutzer Werft, für den morgigen Tag, angemeldet. Die Tribüne für das Großereignis mit Musik und Reden ist schon fast montiert.

Kurden-Demo in Deutz, Bild 2

Schwere Gabelstapler erleichtern den Aufbau.

Kurden-Demo in Deutz, Bild 3

Plakate und Spruchbänder sind schon vorbereitet. Die Demonstration wird morgen um 11:00 Uhr beginnen und sich auf das Werftgelände beschränken. Der Veranstalter rechnet mit 30.000 Besuchern.

Ein Großeinsatz der Polizei ist zu erwarten.

Die Stadt Köln hat alle Anwohner mittels Tür-Klebezettel aufgefordert, ihre Autos woanders zu parken. Ab 00:00 Uhr wird abgeschleppt.

Share Button

Erdogan-Anhänger in Köln-Deutz

Vor meiner Haustüre stehen Mannschaftswagen der Polizei.

Wasserwerfer in der Arminiusstraße
12:00 Uhr: Wasserwerfer in der Arminiusstraße

Ein Wasserwerfer sperrt die Arminiusstraße. Seit den frühen Morgenstunden hat die Stadtbahnlinie 7 ihre Fahrten in Köln-Deutz eingestellt. Die Siegburger Straße ist in Richtung Poll gesperrt. Köln bereitet sich auf die Demonstration der Erdogan-Anhänger vor.

Erdogan Jubel Busse
14:00 Uhr: Busse mit Erdogan-Fans

Die Busse der Erdogan-Fans kommen nur im Schritttempo von Poll kommend voran. Alle zur Siegburger Straße führenden Wege sind ab der Severinsbrücke mit Polizeifahrzeugen gesperrt. Die Deutzer Brücke ist für den Straßenverkehr in beide Richtungen von der Polizei blockiert. Die Bahnen der Linie 1 und 9  fahren noch.

Erdogan Demonstranten
16:00 Erdogan-Demonstranten auf der Siegburger Straße

Eine patriarchalische, archaische Parallelgesellschaft zieht über die Siegburger Straße zum Deutzer Festplatz. Das ehemalige Werftgelände dürfte mehr als voll besetzt sein. Die Polizei lässt nur Fußgänger mit Presseausweis auf die Deutzer- und die Severinsbrücke. Von der Rednertribüne werden Parolen in Türkisch geschrien und von den Erdogan-Demonstranten bestätigt. Hubschrauber befinden sich in der Luft.

Hauseingang
18:00 Uhr Erdogan-Anhänger im Hauseingang

Bis in meinen Hauseingang stehen die türkischen Demonstranten. Die Siegburger Straße ist voller Erdogan-Anhänger. Ich kann meine Wohnung nur durch den Hinterhof verlassen. Es sind heute bedeutend mehr als die 30.000 angekündigten Erdogan-Jünger in Deutz erschienen.

19:20 Uhr: Der Spuk ist vorbei

Die letzten Jubel-Türken haben den Festplatz verlassen und machen sich von der Polizei begleitet auf den Nachhauseweg.

Share Button

Starbucks am Rudolfplatz schließt

Starbucks am Rudolfplatz

Heute Abend um 19:00 Uhr schließt mein Lieblings Starbucks, die Filiale am Rudolfplatz, dauerhaft. Grund der Schließung sind nicht deren Steuertricks; der ganze Gebäudekomplex wird abgerissen.

Stehen bleibt nur der Gebäuderiegel am Ring. Alles, was dahinterliegt, wird von der Hamburger „Momenie Gruppe“ abgerissen und neu gebaut. Vorgesehen ist ein achtgeschossiges Büro- und Geschäftshaus, das im Erdgeschoss Flächen für Läden und Gastronomie bietet. Die „Momeni-Gruppe“ will 120 Millionen Euro investieren und mit der Neubebauung 2019 abschließen.

Teile der jetzigen Bebauung stehen schon leer. Manches wirkt heruntergekommen. Am härtesten trifft der Abriss die Ehrengarde.

Ehrengarde

Ihre Glasbrücke, ein städtebauliches Verbrechen zwischen Hahnentorburg und dem Starbucks, verschwindet für immer. In Zukunft muss sich die Ehrengarde mit der gepachteten Torburg begnügen.

Die zur normalen Klimaanlage im Starbucks zusätzlich aufgebaute Box surrt. Meine Tasse habe ich leer getrunken. Morgen wird ein Schild auf die Schließung der Filiale hinweisen und die anderen Starbucks preisen. Ich werde das Coffee am Rudolfplatz vermissen.

Share Button

Die Merheimer Heide

Merheimer Heide Bild 1

Die Merheimer Heide ist gar keine Heide, sondern eine große Parklandschaft. Google Map zeigt Dir die Lage. Du erreichst das Naherholungsgebiet mit der Stadtbahnlinie 1 über die Haltestelle „Frankfurter Straße“ in Höhenberg.

Merheimer Heide Bild 2

Obiges, auf einen Baumstamm genagelte Schild, weist auf den 63 Kilometer langen Wanderweg rund um Köln hin. Die 2500 rechtsrheinischen Wegweiser verdanken wir dem Sauerländer Gebirgsverein. Eine kostenlose App für Android und Apple, mit Namen: „Mein Grüngürtel Rundweg Köln“, bietet Dir umfangreiches Kartenmaterial, Bilder und Informationen.

Der Äußere Kölner Grüngürtel wurde in den 1920er Jahren entlang der preußischen Militärfestungen aus dem 19. Jahrhundert geplant. Im Rechtsrheinischen sind diese Planungen nur teilweise umgesetzt worden. Die bedeutendste Anlage im rechtsrheinischen Grüngürtel ist die Merheimer Heide.

Merheimer Heide Bild 3

Vielleicht erinnern auch Dich die immergrünen Mistelzweige an den Druiden Miraculix aus den Asterix und Obelix Heften.

Die Merheimer Heide ist bei Joggern sehr beliebt. Ein moderner Fitness-Pfad, mit beschriebenen Übungen, trainiert sämtliche Muskeln.

Viktoria Köln

Verschiedene Sportplätze, darunter das Stadion der Viktoria Köln, befinden sich im Park. Ihr Jugend- und Leistungszentrum ist nach dem legendären Trainer Hennes Weisweiler benannt, der die Viktoria von 1958 bis 1964 trainierte.

Merheimerheide Fort X

Die Reste des Fort X (Zehn) des rechtsrheinischen, äußeren Festungsrings befinden sich östlich der Frankfurter Straße und südlich des Nohlenweges. Die preußischen Festungsringe mussten nach dem 1. Weltkrieg, unter französischer Aufsicht, teilweise geschleift werden. Heute verhindern ein hoher Zaun und ein abgeschlossenes Tor den Zugang zum Gelände.

Merheimer Heide Bild 4

Wenn Du Dich, von den sich kreuzenden Autobahnen A3 und A4, sowie der Stadtautobahn B55a fernhältst, erwartet Dich ein interessantes Ausflugsgebiet.

Share Button

So erzeugst Du Deinen WordPress-Avatar

Jeder Blog Leser kennt die kleinen Bilder in den Kommentaren.

Avatar Bild 1

Meistens sind es Porträts der Diskutanten. Auch andere Darstellungen sind möglich. WordPress nennt diese Fotos Avatare.

In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du Avatare in Deinem Blog zuläßt, und wie Du Deinen eigenen WordPress-Avatar erstellst.

Gehe in Dein WordPress Dashboard. Klicke auf –Einstellungen, -Diskussion.

Avatar Bild 2

Klicke auf: -Zeige Avatare, -G-Jugendfrei, -Gravatar Logo, -Änderungen übernehmen.

Mit diesen Einstellungen ist ein kostenloser Service der Firma Automattic nutzbar. Der Web-Hoster betreibt die Webplattform wordpress.com. Mit seinem Gravatar wird eine Verbindung Deiner E-Mail Adresse und Deinem Avatar-Foto möglich.

Dazu benötigst Du ein WordPress.com Konto. Melde Dich mit der E-Mailadresse an, die Du auch zum Kommentieren benutzt.

Gehe anschließend auf die Webseite https://de.gravatar.com/emails.

Avatar Bild 4

Avisiere Dich mit Deinem WordPress.com Konto. Nun kannst Du Deinen Avatar hochladen. Alle Deine bisherigen und zukünftigen Kommentare ziert jetzt Dein „Buddy Icon“.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit WordPress und Deinem neuen Avatar.

Share Button

Kalkberg: Der Irrsinn geht weiter

Kalkberg 18.3. Bild 1

Blei- und arsenhaltige Stäube wehen über den Kinder- und Jugendbolzplatz am Bischofsacker in Köln-Buchforst.

Kalkberg 18.3.2016 Bild 2

Doch jetzt wird nicht gebolzt. Der Stadtdirektor Kahlen hat zu einer Informationsveranstaltung über den Kalkberg geladen. Trotz vom Kölner Stadtrat angeordneten Baustopp der Hubschrauberstation, hatte der Stadtdirektor die Rodung des gesamten Berges veranlasst. „Dies musste schnell geschehen, wegen der Nistzeit der Vögel“, erklärt er unter dem wütenden Protest der Anwohner.

Der Sachverständige Herr Fröhlich bestätigt: „Der freigelegte, schwarze Dreck, enthält Blei und Arsen. Die chemischen Analysen sind noch nicht vollständig abgeschlossen.“

Prof. Lutz-Heinrich Benner will den Berg abflachen. Er hält eine Sanierung und eine Stabilisierung der Chemiehalde für möglich.

Der Irrsinn geht weiter. Durch die Bauarbeiten der Hubschrauberstation und der Anfahrtsstraße, des Anschütten und anschließenden wieder Abtransportieren der Erdkuppel, ist der ganze Berg in einen labilen Zustand geraten. Die vollständige Rodung und Freilegung der Oberfläche, mit schweren Gerät, erzeugen zusätzliche Probleme und Gesundheitsgefahren. Durch die Hubschrauberstation wurde ein Problem geschaffen, das vorher so nicht bestand. 16 Millionen Euro sind bereits verbrannt.

In dem folgenden Interview nennt der Sprecher der Bürgerinitiative, Boris Sieverts, die Schuldigen des Desasters.

Wann wird die Oberbürgermeisterin, Henriette Reker, den 67 jährigen Sozialdemokraten Kahlen in den verdienten Ruhestand schicken?

Eine Neubesetzung der Position sollte nicht nach Parteibuch, sondern nach Qualifikation und Leistung erfolgen!

Share Button

Die städtebauliche Entwicklung des Deutzer Hafens

Deutzer Hafen

„Aurora mit dem Sonnenstern“ ist ein allseits bekanntes Markenzeichen. 1909 sorgten die Söhne des Firmengründers Heinrich Aue für die Errichtung der Auerschen Großmühle in Köln-Deutz. Im zweiten Weltkrieg brannte die Mühle ab. 1950 wurde sie wieder in Betrieb genommen. Die heutigen Besitzer, die Kampffmeyer-Gruppe, hat in die Mühle investiert und wird sie und den Gleisanschluss weiter betreiben. Ansonsten bleibt nichts im Deutzer Industriehafen wie es ist.

Franz-Josef Höing

Die Stadt Köln hatte heute in die ehemalige Essigfabrik, Siegburger Straße 110, zur Auftaktveranstaltung des kooperativen Verfahrens zu Städtebaulichen Entwicklung des Deutzer Hafens geladen.

Wo sonst Punk Bands auftreten, hielt Franz-Josef Höing, der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr der Stadt Köln einen spannenden, rhetorisch exzellenten Vortrag über die Kölner Stadtplanung und die Möglichkeiten einer Bebauung des Deutzer Industriehafens: „Hier sollen Wohnungen und Büros entstehen.“

Prof. Markus Nepple

Prof. Markus Neppl zeigte Skizzen und Entwürfe. Sie wurden mittels Beamer an die Leinwand geworfen: „Es gibt kein Areal in Deutschland mit dem sich so vielen Studenten beschäftigt haben,“ schmunzelte der Planer.

Sehr gut erklärte der Karlsruher Professor die Problematik einer Bebauung in einem Überschwemmungsgebiet (Retentionsfläche). Die aktive Verteidigungslinie bei einem „Jahrhunderthochwasser“ beginnt erst bei der Siegburger Straße. Mit mobilen Hochwasserschutzwänden soll ein Rheinpegel von 11,70 Meter beherrscht werden. Neue Bebauungen in der Retentionsfläche dürfen aus wasserbaurechtlichen Gründen dem Rhein kein Volumen wegnehmen. Da Ausgleichsflächen nicht zur Verfügung stehen, müsste man Tiefgaragen, Unter- und Erdgeschosse fluten können. Ein Hochziehen der Gebäude auf Stelzen hielt der Stadtquatiersplaner nicht für sinnvoll.

Bis konkrete Pläne einer neuen Gestaltung des Deutzer Hafens vorliegen, werden noch mehrere Jahre vergehen. Wasserbaurechtlich wird man in Köln sicherlich beide Augen zudrücken. Sollen doch die Bonner und die Düsseldorfer Überschwemmungsfläche bereit stellen!

Share Button

Der Kalkberg, die unendliche Geschichte

Der Stadtdirektor der Stadt Köln hatte heute Abend zu einer Informationsveranstaltung in die Aula des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums, Kattowitzer Str. in Köln-Buchheim geladen. Mittels Laser-Beamer wurde die Parole „Bürgerinformation 1. Februar 2016 Rettungshubschrauberstation für Köln“ an die Empore gebrannt.

Peters Bürgerinitiative Kalkberg

von links nach rechts: der Moderator (Journalist) Henze, der Sprecher der Bürgerinitiative Peters, der Stadtdirektor der Stadt Köln Kahlen

Seit meinem letzten Bericht über die Rettungshubschrauberstation sind 4 Monate vergangen. Mittlerweile sind 80% des aufgeschütteten Lärmschutzwalls (Kuppel) wieder abgetragen. Bald sind die fünfzigtausend Tonnen Erdmasse abtransportiert. Ob die Setzungen und Verwerfungen im Berg dann beendet sind, muss bezweifelt werden.

Die Kalkberg Propheten

Die Kalkberg-Propheten
von links nach rechts: der Stadtdirektor der Stadt Köln Kahlen, der Chef der Feuerwehr Feyrer, die Gutachter Beer und Langen

Der Stadtdirektor konnte einem leidtun: „Ich hoffe, ich glaube.“ Mit diesen Worten mühte sich der arme Mann. Einwände aus dem Publikum: „Sind wir hier in der Kirche?“ prallten nicht spurlos an ihm ab. Die Schuld am Kalkberg Desaster gab Herr Kahlen den zwei Gutachten: „Beide waren falsch.“ Auf mehrmaliges Nachfragen aus dem Auditorium übernahm der 67jährige Sozialdemokrat aber mutig die politische Verantwortung für das Debakel.

Blass wirkte der Chef der Feuerwehr, der Bauherr der Hubschrauberstation. In seinem Vortrag würdigte Herr Feyrer das Kölner Rettungswesen. Dem kann ich nur beipflichten. Doch zum Kalkberg konnte Herr Feyrer nichts Erhellendes beitragen.

Sehr zurückhaltend argumentierten die neuen Gutachter Beer und Langen. Ihr ergebnisoffener Bericht wird frühestens im Mai vorliegen.

Leider muss ich dem Sprecher der Bürgerinitiative   Bruno Peters zustimmen: „Die ganze Veranstaltung hätte man sich sparen können.“

Share Button

Auf den Spuren von Gerhard Marcks

Gerhard Marcks 1977

Gerhard Marcks wurde am 18. Februar 1889 in Berlin geboren. Seine berufliche Karriere als Rektor der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle endete 1933 abrupt. Die Nazis entließen ihn. Zwei seiner Werke zeigte die Ausstellung „Entartete Kunst“ 1938 in Berlin.

1945 nahm Marcks eine Professur in Hamburg an. Ab 1950 arbeitete er freischaffend in Köln-Müngersdorf. Die Stadt Köln stellte ihm kostenlos und auf Lebenszeit ein Atelierhaus im heutigen Gerhard Marcks Weg 2 zur Verfügung.

Das Gerhard Marcks Haus erreichst Du mit der Stadtbahnlinie 1 über die Haltestelle „Alter Militärring“. Gehe in die Straße „Alter Militärring“. Folge nicht der abknickenden Vorfahrtsstraße, sondern gehe gerade aus. Nach der Bahnunterführung bringt Dich ein Fußweg direkt in den Gerhard Marcks Weg. Leider ist das Gerhard Marcks Haus nicht öffentlich zu besichtigen. Doch durch ein in die Hecke geschnittenes Loch kannst Du den Nachguss der Aegina sehen.

Aegina, Nachguss, Gerhard Marcks

Aegina, Nachguss

Die Bronzefigur ist nach der griechischen Insel benannt, auf der Marcks seit 1964 ein Ferienhaus besaß. Das Original wurde 1966 gegossen. Es befindet sich in den Wallanlagen des Gerhard Mark Hauses in Bremen.

1949 stellte Marcks die 3 Meter hohe Figur „Die Trauernde“ an die dem Rhein zugewandte Seite von St. Maria im Kapitol.

Die Trauernde, St. Maria im Kapitol, 1949, Gerhard Marcks

Die Trauernde, St. Maria im Kapitol, 1949

Ein beeindruckendes Schwarz-Weiß-Bild der Skulptur im kriegszerstörten Köln, sowie einen interessanten Text, findest Du in dem Beitrag der Bloggerin Anke von Heyl.

Die aus Muschelkalk bestehende Skulptur hat in den letzen 67 Jahren an den Industrie- und Großstadtemissionen gelitten. Ihr Haupt und ihre Schultern sind heute mit Moss bedeckt.

Das überlebensgroße Modell von Albertus Magnus kennt jeder Hochschulangehörige.

Der Gelehrte Albertus Magnus, 1955, Gerhard Marcks

Der Gelehrte Albertus Magnus, 1955

Es steht vor dem Hauptgebäude der Universität zu Köln. Der damalige Kölner Stadtverordnete Dr. Josef Haubrich hatte den Antrag gestellt, von Gerhard Marcks ein Albertus-Magnus-Denkmal errichten zu lassen.

Auch von lokalen Sagen ließ sich der Künstler inspirieren.

Düxer Bock, 1963, Gerhard Marcks

Düxer Bock, 1963

In der Lorenzstraße in Deutz thront der Bock auf einem Brunnensockel. Die dazu gehörige Romeo und Julia Geschichte von der Schäl Sick erzählt Dir die Kölner Bloggerin Monika Rosenbaum.

Die Figur der Eva von Gerhard Marcks blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück.

EVA 2

Eva 2, 1938-1947

Das 1938 angefertigte Gipsmodell Eva wurde 1943 bei einem Bombenangriff, der das Berliner Atelier des Künstlers zerstörte, stark beschädigt und 1947 von ihm als Eva II vollendet. Die nach innen schauende Eva 2 findest Du im Rheinpark, nördlich des Tanzbrunnens.

Gerhard Marcks liebte die griechische Mythologie.

Gaea, die Mutter Erde, 1965, Gerhard Marcks

Gaea, die Mutter Erde, 1965

Die personifizierte Erde befindet sich im großen Rosengarten des Rheinparks, nördlich des Kinderspielplatzes. Leider ist die Tafel, mit dem Namen des Künstlers und weiteren Erläuterungen, verschwunden.

Gaea II, die Mutter Erde 2005, Gerhard Marcks

Gaea II, die Mutter Erde, 2005

Einem Kölner Skandal verdanken wir einen zweiten Bronzeguss der Gaea. Gaea II steht in der Stollwerk-Passage, Hohe Straße 160. Die Erläuternde Tafel gibt als Geburtsjahr fälschlicherweise 1965 an. Doch Gerhard Marks hatte kurz vor seinem Tod (1981) die Gussform verändert. Dies offenbarte sich erst 2005 nach dem zweiten Guss. Wie Du siehst, ist der Umhang der griechischen Erdgöttin noch raffinierter geworden. Gaea II besuchst Du am besten an einem nicht verkaufsoffenen Sonntag, dann ist die Hohe Straße nicht so stark besucht.

Vielleicht gehst Du anschließend in das Museum Ludwig. Es beherbergt Marcks gefesselten Prometheus II.

Weiter Informationen über Gerhard Marcks findest Du auf Wikipedia und auf der Homepage des Gerhard Marcks Hauses in Bremen.

Share Button