Archiv der Kategorie: Web

Die Paywall der Washington Post umgehen

In einem Twitterbeitrag unseres Kanzleramtschef Peter Altmaier beschwert dieser sich über die Paywall der Washington Post. Nur sechs Artikel sind in der Internet-Ausgabe umsonst zu lesen. So ein Mist! Die Online Zeitung Meedia,  wie auch die etablierten Zeitungen haben zur Jagd auf unseren Peter gerufen. „Für Qualitätsjournalismus muss bezahlt werden,“ ist deren Meinung. Auch die 32 Twitter Kommentatoren schimpfen auf Merkels Frontmann.

Doch keiner verrät dem Merkel-Vertrauten wie er die Paywall umgehen kann. Dabei ist es ganz einfach.

 

Installiere den Tor Browser. Es gibt ihn für alle Betriebssysteme. Nachdem Du sechs Artikel gelesen hast, klick auf die Zwiebel (oben links, rot umrahmt). Bestätige: „New Identity“ und schon kannst Du 6 weitere Artikel lesen und die WP beginnt mit erneuter Verfolgung.

Die Washingten Post verwendete zur Identifizierung ihrer Leser Canvas Fingerprinting. Durch das Zeichnen eines unsichtbaren Bildes erhält die Washington Post Soft- und Hardwareinformationen Deines Rechners. Durch Deine dynamische IP-Adresse erkennt das Intelligenzblatt Deinen Provider. Mit diesen Informationen generiert WP eine Erkennungsnummer Deines Computers. Dadurch kann sie Dein Surfverhalten speichern. Dies ist legal und wird auch von der Werbebranche genutzt, um personenbezogene Werbung einzublenden. Vor dieser Verfolgung (Tracking) kannst Du Dich mit dem Tor Browser schützen.

Ich hoffe ich habe Dir und Peter Altmaier mit diesem Beitrag geholfen. Bis bald.

Laptop mit Linux Ubuntu

Acer Aspire E15 (ES1-P4KP) mit Ubuntu 16.10

ubuntu

Bei dem größtem Online-Händler der Welt habe ich mir ein neues Laptop, ohne Betriebssystem und für nur 229 Euro, gekauft. Die Produktinformationen des Verkäufers findest Du hier. Der Rechner verfügt neben den im Angebot angegebenen zwei USB 2 Schnittstellen über einen zusätzlichen USB 3 Port. Der Computer wird mit vorinstalliertem Linpus Linux 9.2 (chinesisches Linux) ausgeliefert. Die von mir getätigte Installation, des mit mehr Komfort versehenen Ubuntu Linux, verlief ohne Probleme und dauerte keine halbe Stunde. Das Laptop ist zum neusten Ubuntu, der Version 16.10, kompatibel. Fast alles funktioniert. Der Bildschirm überzeugt. Er ist für diese Preisklasse erfreulich.

Unity, die graphische Benutzeroberfläche von Ubuntu, ist optisch ansprechend und nahezu selbsterklärend. Eventuell fehlende Anwenderprogramme werden automatisch angeboten und nach Bestätigung aus dem Netz installiert.

Alle meine USB-Geräte (Drucker, Scanner, Kamera und externe Festplatte) wurden automatisch erkannt und funktionieren tadellos.

Die Webcam verfügt über eine Kontrollleuchte. Sie kann mit dem installierten Programm „Cheese Webcam-AutoFormat“ grobkörnige Bilder und Filme erzeugen. Die Kamera ist für Video-Chats ausreichend.

Der Cardreader wird von Ubuntu 16.10 nach Einlegen einer Speicherkarte automatisch eingebunden. Bilder, die ich mit meiner externen Kamera gelöscht hatte, waren wieder vorhanden.

Die HDMI-Schnittstelle lässt sich durch Klicken von: -Systemeinstellungen, -Darstellung sowie: -Systemeinstellungen, -Klang einfach konfigurieren. Dies ermöglicht das Abspielen von Videos oder Musik auf einem Fernseher.

Die Konfiguration der Ethernet-Schnittstelle erfolgt ebenfalls über das Menü Systemeinstellungen.

Über -Systemeinstellungen, –Bluetooth und dann +, wird die Suche nach anderen Bluetooth-Geräten gestartet. Mein Windows 10 Rechner, wie auch mein Nexus 7 mit Android 6.01 wurden nicht erkannt. Schade. Fehlt hier der richtige Treiber für das Linux-Laptop? Dieses Problem können wahrscheinlich nur Experten lösen.

Der voll geladene Akku ermöglicht das dreistündige Schauen von Videos. Bei ausgeschaltetem Rechner und abgezogenem Ladekabel entlädt sich der Akkumulator intern. Nach 3 Tagen ist er leer. Bedauerlich.

Zusammenfassung:

Ich kann das Acer Aspire E15 (ES1-P4KP) mit Ubuntu 16.10 empfehlen. Selbstverständlich bekommst Du den Rechner auch mit dem Betriebssystem Windows 10. Du musst dann aber 120 Euro mehr bezahlen. Wir alle lieben Microsoft!

So erzeugst Du Deinen WordPress-Avatar

Jeder Blog Leser kennt die kleinen Bilder in den Kommentaren.

Avatar Bild 1

Meistens sind es Porträts der Diskutanten. Auch andere Darstellungen sind möglich. WordPress nennt diese Fotos Avatare.

In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du Avatare in Deinem Blog zuläßt, und wie Du Deinen eigenen WordPress-Avatar erstellst.

Gehe in Dein WordPress Dashboard. Klicke auf –Einstellungen, -Diskussion.

Avatar Bild 2

Klicke auf: -Zeige Avatare, -G-Jugendfrei, -Gravatar Logo, -Änderungen übernehmen.

Mit diesen Einstellungen ist ein kostenloser Service der Firma Automattic nutzbar. Der Web-Hoster betreibt die Webplattform wordpress.com. Mit seinem Gravatar wird eine Verbindung Deiner E-Mail Adresse und Deinem Avatar-Foto möglich.

Dazu benötigst Du ein WordPress.com Konto. Melde Dich mit der E-Mailadresse an, die Du auch zum Kommentieren benutzt.

Gehe anschließend auf die Webseite https://de.gravatar.com/emails.

Avatar Bild 4

Avisiere Dich mit Deinem WordPress.com Konto. Nun kannst Du Deinen Avatar hochladen. Alle Deine bisherigen und zukünftigen Kommentare ziert jetzt Dein „Buddy Icon“.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit WordPress und Deinem neuen Avatar.

Warten auf Windows 10

Windows 10

Das Warten auf das Christkind fällt vielen Menschen schwer. Auch viele Windows 7 User können das automatische Update auf Windows 10 nicht abwarten. Wenn Du heute noch Windows 10 kennenlernen willst, so lade Dir das kostenlose MediaCreationTool von Microsoft herunter. Damit kannst Du sofort und kostenlos von Windows 7 auf Windows 10 updaten.

Ich habe es gestern Nacht getan, und jetzt fordert mich Cortana auf: „Frag mich etwas.“

Nachtrag 10.12.2015: Seit sechs Tagen benutze ich Windows 10. Meine USB-Geräte (Drucker, Scanner und Kamera) wurden automatisch erkannt und funktionieren tadellos. Alle von mir benutzen Programme sind ebenfalls zu Windows 10 kompatibel. Das neue Windows läuft stabil.

Die Sprachassistentin Cortana habe ich abgeschaltet, denn jedes mit ihr gewechselte Wort landet auf den Microsoft Servern in den USA und wird dort bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag gespeichert.

Datenschutz Windows 10

Soweit wie möglich wurde von mir durch Eingabe von: –Start, -Einstellungen, -Datenschutz, die Schnüffelmöglichkeit von Windows 10 eingeschränkt.

Im Netz kursiert die Behauptung, das neue Betriebssystem beinhalte eine Backdoor für die NSA, und durch diese Hintertüre könne der US amerikanische Geheimdienst auf alle Windows 10 Rechner zugreifen. Dieser Vorwurf liegt im Bereich der Spekulation. Einen Beweis dafür gibt es nicht.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit Windows 10!

Lesezeichen-Ordner für Firefox-Android

In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du beim Firefox Browser für Android Lesezeichen-Ordner anlegst.

Google liefert für sein Betriebssystem Android seinen Web-Browser Chrome als Beigabe mit. Dieser Browser hat aber Nachteile. Er lässt keine Add-ons zu. Daher benutze ich den kostenlosen Firefox-Browser für Android. Mit dem Add-on „Adblock Plus“ kann ich Werbung ausblenden und mit dem Add-on „Smart Referer“ Bezahlschranken für Zeitungen umgehen.

Wenn Du mit dem Firefox für Android aber Lesezeichen erzeugst, wird es schnell unübersichtlich. Dein Firefox Web-Browser für Android lässt es nämlich nicht direkt zu, dass Du Lesezeichen-Ordner anlegst. Dies ist nur über einen Umweg möglich. Du musst die Firefox-Lesezeichen Deines Windows-Rechners mit den Firefox-Lesezeichen Deines Android-Geräts über die Firefox-Cloud sychronisieren. Dann kannst Du mit Hilfe Deines Windows-Rechners die Lesezeichen Deines Android-Geräts editieren und auch Ordner erzeugen. Der Ablauf geht wie folgt:

Klick bei Deinem Firefox für Windows auf: -3 Balken, -Einstellungen, -Sync. Jetzt musst Du Dich nur noch mit Deiner E-Mailadresse anmelden.

Firefox Windows

Klick bei Deinem Firefox für Android auf : -3 Punkte, -Einstellungen, -Sync. Auch hier musst Du Dich mit der gleichen E-Mailadresse anmelden. Nach der Synchronisierung hast Du es geschafft.

Screenshot_2015-10-03-21-17-20

Jetzt siehst Du, nach dem Klicken von „Lesezeichen verwalten“ bei Deinem Firefox für Windows, den neuen Ordner „Mobile Lesezeichen“. Hier kannst Du auf gewohnte Art und Weise neue Ordner erzeugen und Lesezeichen verschieben. Das anschließende Synchronisieren deines Mobil-Gerätes darfst Du nicht vergessen.

Zugegebenermaßen ist der Umweg über Windows umständlich, aber anders kann auf dem Mobilgerät kein Lesezeichen-Ordner generiert werden. Schön wäre es, wenn nach dem nächsten Update des Android-Firefox, das Anlegen von Lesezeichen-Ordnern direkt möglich wäre.

Köln Blogs

Heute möchte ich Dir, die meiner Meinung nach, interessantesten Blogs über Köln vorstellen. Ich habe sie alle im Feedly meines Tablets gespeichert. Feedly gibt es für fast alle Betriebsysteme. Nach dem Aufrufen des Programms zeigt es Dir alle Neuigkeiten der gespeicherten Web-Seiten in Form eines Teasers an. Ein lästiges Aufrufen längst gelesener Beiträge entfällt.

Kölner Ecken
Begleite Monika Rosenbaum auf Ihren Streifzügen durch die schönsten und interessantesten Ecken Kölns. Lerne dabei die Stadt kennen, ihre Geschichte und ihre Geschichten. Manche Ecke hätte ich ohne Monikas Blog nie entdeckt.

Mit dem Fahrrad in und um Köln
Seit 2008 blogt Marco Laufenberg lebensfroh, aber auch durchaus kritisch über den Fahrradverkehr in und um die Stadt Köln. Manch Schildbürgerstreich wurde von ihm aufgedeckt. Er stellt immer wieder klare Forderungen an die Stadtverwaltung, um den Fahrradverkehr sicherer und freundlicher zu gestalten.

23qmstil
Ricarda Nieswandt blogt über Wohnen, Leben und Genießen, über Räume, Design, Accessoires und Trends, über schöne Läden, neue Entdeckungen, Städte und Reisen und um alles was das Leben und die eigenen Quadratmeter schöner macht. Wenn ich ihre brillant designten Beiträge lese, bin auch ich zu Verschönerungen meiner Wohnung motiviert. Schnell entferne ich Spinnweb und Müll.

Miezenstories
Sarah Maschek blogt über das Leben zweier Großstadtmiezen. Die eine ist fünf Jahre alt, spielt, schmust und schläft am liebsten. Die andere ist 30 und schreibt gerne über die Kölner Kultur-, Club- und Gastroszene sowie über ihr Psychologiestudium. Sarah setzt sich für ein geplantes, tütenloses Bioladen-Projekt in der Südstadt ein.

NeuLand Köln
Zwischen den Kölner Stadtteilen Südstadt und Bayenthal, auf einer ehemaligen Industriebrache, der Küppersbrauerei, haben Aktivisten einen mobilen Gemeinschaftsgarten aufgebaut. Tomaten ziehen, Feldsalat säen, Erdbeeren zupfen und Grünkohl ernten, den Unterschied zwischen Bio- und konventionellem Gemüse kosten, herausfinden, wie Bienenvölker leben und wie man Rübstiel verarbeitet; dies und vieles mehr sind die Themen des NeuLand-Blogs.
Alte Tomatensorten anbauen, neue Kartoffelsorten züchten, Bewässerungssysteme entwickeln; wenn Du solche Ideen hast, erprobe sie in einem eigenen Projekt – und teile die Arbeit und/oder das Ergebnis mit anderen. Der Anbau von Marihuana ist nicht erwünscht.

Takly on Tour
Tanja Klose betreibt einen unter Travelern hoch beachteten Reiseblog. Wenn die gebürtige Sauerländerin nicht in Europa oder in anderen Kontinenten unterwegs ist, wohnt sie in Köln und berichtet von ihrer Wahlheimat und Umgebung. Ihren Köln-Tag habe ich oben verlinkt. Tanja gelingt es auf sehr charmante Art und Weise andere Blogger in ihre Beiträge einzubinden. Prima!

Meine Südstadt
Seit 2010 gibt es das Lokalportal. Die Nachrichten, Berichte, Kolumnen, Reportagen und der Terminkalender werden von einem Autorenkollektiv erstellt. Das Blog ist eine Seite von Südstädtern für Südstädter und Besucher. Ideen, Termine und Anregungen werden von den Autoren gerne angenommen. Mir gefällt der Mittagessen-Newsletter. Ich habe ihn abonniert. Wegen der Urlaubszeit stockt im Moment leider das Versenden.

Solltest Du weitere interessante Köln Blogs kennen, so freue ich mich über Deinen Kommentar oder über Deine Nachricht. Ich werde obige Liste gerne erweitern.

JavaScript in WordPress einbinden.

In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du mit dem WordPress Plugin „Raw HTML Snippes“ JavaScript in Deine Seite (Deinen Beitrag)  einbindest.

Das Beispielprogramm findest Du hier.

Die folgenden Bilder sind anklickbar. Du siehst sie dann in einer größeren Auflösung und kannst den Text im Bild besser lesen.

Viele WordPress User haben schon versucht mittels des WordPress-Editors JavaScript Code einzubinden.

JS Bild 1

Klick auf den Reiter „Visuell“, dann auf den Reiter „Text“ und Du siehst, warum das nicht richtig funktionieren wird.

JS Bild 2

WordPress hat den Code geändert. Dadurch wird das Programm und die Datenbank vor unbeabsichtigten Änderungen geschützt.

Mit dem Plugin „Raw HTML Snippes“ kannst Du JavaSripts einbinden. Doch zuvor solltest Du Deinen Blog sichern. Zum Sichern meiner WordPress Dateien benutze ich das kostenlose FTP Programm FileZilla. Meine Datenbank sichere ich mit der phpMyAdmin Oberfläche meines Hosters.

Nach dem Laden und Aktivieren des Plugins gehst Du in das Dashbord und klickst: -„Einstellungen“, -„Raw HTML Snippets“. Auf der Plugin Seite erzeugst Du mit „please add one“ ein neues Programm Schnipsel. Jetzt mußt Du nur noch den Namen und den Code eingeben und mit „Add Snippet“ ist der Code gesichert.

JS Bild 3

Das Snippet bindest Du im Editor mit dem shortcode ein. Die eckigen Klammern erinnert Dich sicherlich an das Einbinden einer Bildergalerie. Das verwendete Plugin arbeitet ähnlich.

JS Bild 4

Nach dem Aktualisieren Deiner Seite arbeitet das JavaScript einwandfrei.

JS Bild 5

Ich wünsche Dir viel Spaß mit WordPress und JavaScript. Klick und freu Dich!

Heizkostenerfassung per Funk

Heizkostenerfassung am Radiator
Vor wenigen Minuten hat der Heizungsableser von BRUNATA METRONA alle meine Heizkörpererfassungsgeräte ausgetauscht. Ein kleines blinkendes Display zeigt nun den „Verbrauch“ bei jedem Radiator an.

Zentrale im Treppenhaus
Die Daten werden von jedem Meßwerterfasser per Funk an eine Zentralstation im Treppenhaus übertragen. Einmal im Monat sendet der oben abgebildete Datensammler die Verbrauchswerte aller Hausbewohner an BRUNATA METRONA. Das ganze Netzwerk versorgt sich mit Batterien, die zehn Jahre lang die elektrische Stromversorgung aufrecht erhalten sollen.

In Zukunft entfällt für alle Hausinsassen das lästige Warten auf den menschlichen Ableser. Dies ist zweifellos ein Vorteil, doch ganz geheuer ist mir diese Funk-Überwachung nicht. Big Brother is watching you. Ferner bin ich auf die nächste Heizkostenabrechnung und auf die Mietkosten der Computer-Funkanlage gespannt.

Lollipop friert den Bildschirm ein

Android ist das führende Betriebsystem für Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablet-Computer. Es basiert auf dem Betriebsystemkern Linux. Die freie Software Android wird unter Führung von Google entwickelt.  Sie ist kostenlos und quelloffen.

Im Januar habe ich mir die neuste Android Version mit Namen Lollipop auf mein Nexus 7 (2013) Tablet geladen. Auch das Update 5.02 habe ich installiert. Doch nun ist zum dritten Mal mein Tablet-Bildschirm eingefroren. Nichts geht mehr. Keine Touch- oder Wisch-Funktion ist mehr möglich. Das immer gleiche statische Bild schaut mich an. Mit dem Ausschalttaster kann ich noch in den Standby Modus gehen, aber ein Herunterfahren des Gerätes ist nicht möglich. Auch der zweite schwarze Taster lässt sich nur ergebnislos drücken. Jetzt hilft nur noch eins: „Ruhe bewahren“, denn in einigen Stunden wird der Akku leer sein, und nach dem Wiederaufladen des Akkus wird mein Tablet wieder in neuer Frische starten.

Diese Fehlerlösung ist höchst unkomfortabel, daher hoffe ich, dass Google durch ein Update diesen Bug bald beheben wird.

WordPress lässt sich nach automatischem Update nicht mehr administrieren

WordPress ist eine freie und kostenlose Software um einen Blog zu erstellen und zu verwalten. Auch dieser Blog ist mit WordPress erzeugt. Das beliebte Bloggerwerkzeug lässt sich einfach installieren und Aktualisierungen können seit der Version 3.9 automatisch durchgeführt werden. Doch nach dem letzten automatischen Update waren viele Blogger, auch ich, erschrocken. Sie konnten WordPress nicht mehr administrieren. Nichts ging mehr. Doch es besteht kein Grund zur Panik. Die PHP Programme von WordPress verlangen immer mehr Arbeitsspeicher im Server des Hosters. Versucht WordPress mehr Arbeitsspeicher zu benutzten als es laut Konfiguration darf, führt dies zu Problemen. Der verwendbare Arbeitsspeicher lässt sich aber vergrößern. Bei meinem Hoster Webspace4All geschieht dies nach dem Kunden-Login wie folgt: Man geht über die Menüs: Server, Confixx, Übersicht nach HttpD Spezial. Hier befindet sich, in einer längeren Liste, das Formular PHP memory limit.PHP Memory Limit ändernEs sollte der höchste Wert, bei mir 128 MB, ausgewählt werden. Es kann bis zu 15 Minuten dauern, bis diese Modifikation auf dem Server aktiv wird. Nach dem Vergrößern des PHP Memory Limits ist der Blog wieder administrierbar.

Mit dem WordPress Plugin „WP-Memory-Usage“ kannst Du feststellen wie viel Memory Space Dein Blog benötigt und ob genügend Speicherplatz für zukünftige Aktualisierungen vorhanden ist.PHP Memory Ich wünsche allen Bloggern weiterhin viel Spaß mit WordPress.